Über mich, die Biografin


Sie möchten Ihre Erinnerungen festhalten?

 

Haben schon Freunde zu Ihnen gesagt: „Schreib das doch mal auf!“?

 

Sie haben selbst keine Zeit?

 

Sie schreiben vielleicht nicht gern?

Gerne bringe ich das, was Sie mir erzählen, in eine schöne schriftliche Form.

Vielleicht halten Sie in einem Jahr Ihre Lebensgeschichte als Buch in der Hand.

 

Ein gedrucktes Buch, das eine viel längere Zeit überdauern kann als digitale Datenträger.

Über das sich Menschen lange nach Ihnen freuen werden.

 

Wenn Sie im Raum Göppingen, Bad Boll, Kirchheim/Teck oder Großraum Stuttgart leben, sind Sie in meiner Nähe. Ich komme aber auch zu Ihnen nach Berlin, Hamburg oder an einen anderen Ort.

Neu in Planung: Schreibwochenenden in Hamburg und Berlin.

 

Hier erreichen Sie mich an meinem Schreibtisch: 07164 - 915 25 85.


Claudia Stursberg hat als Buchhändlerin, Bürokraft und als Waldorflehrerin gearbeitet. Sie studierte Geschichte und Slavistik in Freiburg und Berlin. Sie lebt in der Region Stuttgart, in Bad Boll.


Claudia Stursberg leitet seit 2013 Schreibwerkstätten für Menschen jeden Alters. Auch durch langjährige Russisch-Kurse für Erwachsene und Kinder hat sie viel Erfahrung mit einfühlsamer Anleitung und konstruktivem Feedback.

Sie ist Mitglied der Vereinigung deutschsprachiger Biografinnen und Biografen www.biographiezentrum.de

Claudia Stursberg ist von klein auf passionierte Leserin und Schreiberin. Nach dem Tod ihrer Eltern begann sie, Erinnerungsstücke, geschriebene und andere, zu sammeln. Die Fragen, die sie heute gern an ihre Eltern stellen würde, müssen auf anderen Wegen beantwortet werden.

 

Sie möchte nun anderen Menschen helfen, ihre Lebensgeschichte beizeiten zu erzählen und aufzuschreiben. In Göppingen in der Volkshochschule läuft die nächste Schreibwerkstatt am 26. Januar 2019, als Schreibtag am Samstag.

Von März bis Juli 2018 biete ich zwei vierzehntägige Schreibgruppen für Anfänger und für Fortgeschrittene in der Volkshochschule Bad Boll an. Dabei: Ein Abendtermin (Montags 19 bis 21 Uhr).

"Was den Menschen am meisten interessiert, ist der Mensch selbst."

Blaise Pascal

Biografien lesen ist …

… auf dem Sofa oder in der schattigen Hängematte Abenteuer und Verwicklungen miterleben.

… Orientierung für die eigene Biografie.

… doppelt leben*.

Biografie schreiben heißt …

… der Blick zurück schafft Klarheit.

… Familiengeschichte bewahren.

... Befreiung von bedrückenden Erinnerungen - und dadurch …

… Freiheit für neue Ideen und Impulse.

… oder auch: der nächsten und übernächsten Generation ein Geschenk machen.

*Lesen heißt doppelt leben“ - so lautet der Titel eines sehr lohnenden Erinnerungsbuches von 2001. Es stammt vom Verleger Klaus Piper (1911 bis 2000).

russisch
Pусский
deutsch
Deutsch

Aktualisiert am 11. Juni 2018